Zeitraum, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungZeit-raum
WortzerlegungZeitRaum
eWDG, 1977

Bedeutung

Zeitabschnitt von unbestimmter, meist längerer Dauer
Beispiele:
in einem Zeitraum von mehreren Tagen, Monaten, Jahren
etw. umspannt einen Zeitraum von mehr als zweitausend Jahren
etw. bezieht sich auf einen Zeitraum von drei Jahren, gilt für einen Zeitraum von drei Jahren
er war über einen längeren Zeitraum nicht anwesend
etw. erfordert einen langen Zeitraum
die Scheune war in einem Zeitraum von fünf Minuten niedergebrannt [Wasserm.Wahnschaffe1,126]
Es muß sich um ungeheuer lange Zeiträume gehandelt haben, die zur Ablagerung notwendig waren [PassargeSüdafrika63]
Auch die Zeiträume verkürzen sich, in denen die eine Technologie durch eine qualitativ neue abgelöst wird [Einheit1968]

Thesaurus

Synonymgruppe
(zeitlicher) Abstand · ↗(zeitliches) Intervall · ↗Dauer · ↗Frist · ↗Periode · ↗Phase · ↗Spanne · ↗Weile · Zeit · ↗Zeitabschnitt · ↗Zeitabstand · ↗Zeitdauer · ↗Zeitdifferenz · ↗Zeitintervall · ↗Zeitlang · ↗Zeitrahmen · Zeitraum  ●  ↗Zeitspanne  Hauptform
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Januar Vorjahr angemessen ansteigen befristet begrenzt bestimmt entsprechend erhöhen erstrecken festgelegt fraglich genannt gesamt gewiss gleich kurz lang selb sinken steigen umfassen untersucht verdoppeln vergleichbar verlängern zulegen zunehmen zurückgehen überschaubar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeitraum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach bisherigen Erkenntnissen sollen im Zeitraum von 2004 bis jetzt 17 bis 19 Spiele manipuliert worden sein.
Die Zeit, 28.11.2013 (online)
Der historische Zeitraum, den das als "Roman" bezeichnete Werk abdeckt, läßt sich schwer angeben.
Hijiya-Kirschnereit, Irmela: Selbstentblößungsrituale, Wiesbaden: Steiner 1981, S. 167
Damals behandelte er nur den Zeitraum von 1668 bis 1699.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 315
Aber in unsrer raschlebigen Zeit brauchen wir nicht den Zeitraum von zweitausend Jahren.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 26723
Trotz dieser eher unromantischen Grundsituation hatten sie sich verliebt, über einen Zeitraum von drei Monaten.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 1053
Zitationshilfe
„Zeitraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitraum>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zeitraubend
Zeitrahmen
Zeitraffung
Zeitraffertempo
Zeitrafferaufnahme
Zeitreaktion
Zeitrechnung
Zeitreihe
Zeitreihenanalyse
Zeitreise