Zeitreihenanalyse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zeitreihenanalyse · Nominativ Plural: Zeitreihenanalysen
WorttrennungZeit-rei-hen-ana-ly-se

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Regressionen und Zeitreihenanalysen gehen zwar wunderbar leicht von der Hand, doch ihre Kraft entfaltet die Software erst bei der statistischen Analyse.
C't, 1999, Nr. 1
Bei Simstat 3.5 kommen zu den üblichen parametrischen und nichtparametrischen Methoden noch Verfahren wie die Zeitreihenanalyse hinzu.
C't, 1996, Nr. 5
Nun sollen die EU-Mitglieder allerdings über die völlige Ablösung der althergebrachten Zeitreihenanalyse beschließen.
Der Tagesspiegel, 12.07.2002
Mit der "nichtlinearen Zeitreihenanalyse" von Hirnströmen kann er bei Epileptikern vorhersagen, wann ein Anfall zu erwarten ist.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.1999
Hierzu kommen zusätzliche ökonometrische Schwierigkeiten insbesondere bei der Zeitreihenanalyse, vor allem die oft hohe Multikollinearität.
Krelle, Wilhelm: Produktionstheorie, Tübingen: Mohr 1969 [1961], S. 150
Zitationshilfe
„Zeitreihenanalyse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitreihenanalyse>, abgerufen am 05.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitreihe
Zeitrechnung
Zeitreaktion
Zeitraum
zeitraubend
Zeitreise
Zeitreisende
Zeitrente
Zeitreserve
Zeitroman