Zeitsatire, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zeitsatire · Nominativ Plural: Zeitsatiren
Aussprache [ˈʦaɪ̯tzaˌtiːʀə]
Worttrennung Zeit-sa-ti-re
Wortzerlegung ZeitSatire
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Behandlung, Darstellung aktueller Themen in einer Satire; Form der Satire, die zur Zeit ihrer Entstehung aktuelle Themen und Zustände aufgreift
Beispiele:
Diese Episode ist eine großartige Zeitsatire voller gesellschaftspolitischer und zeitgeschichtlicher Anspielungen. […] Meisterhaft erzählt, mit wunderbaren Details. Ein surrealer Zerrspiegel, den Oskar der Gesellschaft vorhält. [Gerhard Schröder, 10.12.2015, aufgerufen am 14.09.2018]
Auf den ersten Blick überzeugen die treffliche Zeitsatire dieses Debüts, die polemisch geschärften Bilder unserer durchtrainierten, durchtherapierten Gesellschaft, die […] am Arbeitsplatz auf wechselnde Anforderungsprofile flexibel reagiert und abends in Entspannungs‑ und Meditationsübungen die eigene Spiritualität vertieft. [Süddeutsche Zeitung, 08.08.2012]
Am 22. Mai wird Klaus Büstrin in der Galerie lesen und hat dazu mit glücklicher Hand Heinrich Heines »Harzreise« ausgewählt. Deren schwärmerische Naturschilderungen, trockener Witz und bittere Zeitsatiren passen gut zu den leisen, aber stets vernehmbaren Spannungen, die den ausgestellten Bildern innewohnen. [Potsdamer Neueste Nachrichten, 04.05.2005]
Pulcinella ist Spiegelbild eines gewöhnlichen Menschen und zugleich ein ätzendes Porträt der lächerlichen Seite der venezianischen Gesellschaft. Die Charaktersatire schlägt in die Gesellschafts‑ und Zeitsatire um. [Der Tagesspiegel, 11.10.2004]
[…] Und sollte die Fortsetzung auch nur halb so witzig und geistreich sein oder sollte sie das Niveau der kunstvollen Durchmischung historischer Fakten mit Zeitsatire nicht ganz halten können: wir könnten uns dennoch auf eine vergnügliche Lektüre freuen. [Neue Zürcher Zeitung, 12.12.1996]
Northcote Parkinson ist der deutschen Öffentlichkeit bisher vor allem durch seine große Zeitsatire, durch die von ihm verkündeten »drei Gesetze« über die Ausdehnung der Bürokratie bekannt geworden. [Die Zeit, 20.12.1963]
Ein bitterböses Spiel, eine Zeitsatire der Nachkriegs‑Heldenverehrung, die politisch‑geschäftlich ausgebeutet wird – wenigstens in Frankreich, so sagt das Stück. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 03.03.1927]
Zitationshilfe
„Zeitsatire“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitsatire>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitroman
Zeitreserve
Zeitrente
Zeitreisende
Zeitreise
zeitschnell
Zeitschrift
Zeitschriftenabonnement
Zeitschriftenartikel
Zeitschriftenaufsatz