Zeitschriftenabonnement

Grammatik Substantiv
Worttrennung Zeit-schrif-ten-abon-ne-ment

Verwendungsbeispiele für ›Zeitschriftenabonnement‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über zwanzig Zeitschriftenabonnements mussten in den letzten Jahren bereits abgeschafft werden. [Der Tagesspiegel, 18.10.2004]
Die ausländischen Zeitschriftenabonnements liefen ebenfalls zum Jahresende aus, teilte der Verlag mit. [Die Zeit, 27.07.1984, Nr. 31]
Viele Hochschulbibliotheken hätten deshalb bereits in den letzten Jahren zahlreiche Zeitschriftenabonnements kündigen müssen. [Süddeutsche Zeitung, 24.01.2002]
Die optimale Nutzung der Zeit verspricht daher weitaus wirksamere Rationalisierungserfolge als die Einsparung einiger Bleistifte oder eines Zeitschriftenabonnements. [Die Zeit, 21.06.1974, Nr. 26]
Schon seit April kauft die Bibliothek keine neuen Lehrbücher mehr, bis zum Ende des Jahres müssen weitere Zeitschriftenabonnements für 100000 Mark abbestellt werden. [Die Zeit, 03.09.1993, Nr. 36]
Zitationshilfe
„Zeitschriftenabonnement“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitschriftenabonnement>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitschrift
Zeitsatire
Zeitroman
Zeitreserve
Zeitrente
Zeitschriftenartikel
Zeitschriftenaufsatz
Zeitschriftenhandel
Zeitschriftenhändler
Zeitschriftenillustration