Zeitsoldat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zeitsoldaten · Nominativ Plural: Zeitsoldaten
Worttrennung Zeit-sol-dat
Wortzerlegung ZeitSoldat
Wortbildung  mit ›Zeitsoldat‹ als Grundform: ↗Z-Soldat
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Soldat (besonders bei der Bundeswehr), der sich freiwillig verpflichtet hat, für eine bestimmte Zeit Wehrdienst zu leisten

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Soldat auf Zeit · Zeitsoldat
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Zeitsoldat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeitsoldat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zeitsoldat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei schien doch schon alles gelaufen für die beiden 29-jährigen Zeitsoldaten.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.2002
Mir tun nur die leid, die sich verpflichtet haben, die Zeitsoldaten.
Die Zeit, 24.02.1986, Nr. 08
Ein Berufsund Zeitsoldat wird entlassen, wenn er als Verweigerer anerkannt ist.
o. A. [pra]: Kriegsdienstverweigerung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Die Zeitsoldaten sind zu Sorgenkindern der Personalplaner auf der Hardthöhe geworden.
o. A. [hp]: Zeitsoldat. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1977]
Auf Jessen wartete die väterliche Autowerkstatt in Husum, auf den Zeitsoldaten Robitsch die Versetzung zu den Gebirgsjägern nach Berchtesgaden.
Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 177
Zitationshilfe
„Zeitsoldat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitsoldat>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitskala
Zeitsinn
Zeitschuss
Zeitschritt
Zeitschriftenwerber
Zeitspanne
zeitsparend
zeitspezifisch
Zeitspringen
Zeitsprung