Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zeitstrafe, die

Lesezeichen zitieren/teilen ausklappen
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zeitstrafe · Nominativ Plural: Zeitstrafen
Aussprache 
Worttrennung Zeit-stra-fe
Wortzerlegung Zeit Strafe
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Sport Strafe in Form einer zeitlich begrenzten Hinausstellung

Typische Verbindungen zu ›Zeitstrafe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeitstrafe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zeitstrafe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hohe Bälle sind verboten, für jedes Foul gibt es eine Zeitstrafe. [Süddeutsche Zeitung, 22.06.2004]
Weil er im freien Training vorne links einen fuhr, der nicht für ihn bestimmt war, kassierte er eine Zeitstrafe. [Bild, 20.05.2005]
Er ist schneller fertig und Ralf erhält obendrein eine Zeitstrafe wegen Überqueren der weißen Linie. [Bild, 25.06.2001]
Doch was ist eine Zeitstrafe gegen den Verlust des wichtigsten Spielers. [Bild, 13.03.2001]
Und dann war er wegen der Zeitstrafe ja sowieso weg. [Bild, 19.06.2000]
Zitationshilfe
„Zeitstrafe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitstrafe>.

Weitere Informationen …

Diesen Artikel teilen:

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitspiel
Zeitspringen
Zeitsprung
Zeitstempel
Zeitstil
Zeitstrahl
Zeitstrecke
Zeitströmung
Zeitstück
Zeitstudie

Worthäufigkeit

selten häufig

Wortverlaufskurve

Wortverlaufskurve 1600−1999
Wortverlaufskurve ab 1946

Geografische Verteilung

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Verteilung über Areale

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Weitere Wörterbücher

Belege in Korpora

Referenzkorpora

Metakorpora

Zeitungskorpora

Webkorpora

Spezialkorpora