Zeitungsleute

GrammatikSubstantiv · wird nur im Plural verwendet
Aussprache
WorttrennungZei-tungs-leu-te
WortzerlegungZeitung-leute
eWDG, 1977

Bedeutung

umgangssprachlich Mitarbeiter einer Zeitung
Beispiel:
Dort saßen einige Zeitungsleute um ihn herum und wollten Renntips aus ihm herausholen [BrechtDreigroschenroman265]

Thesaurus

Synonymgruppe
Blattmacher · Medienleute · ↗Medienvertreter · ↗Presse · Zeitungsleute  ●  ↗Journaille  franz., abwertend · Journalisten  franz. · Lohnschreiber  abwertend · Medienmeute  abwertend · ↗Schmock(s)  abwertend, veraltet · schreibende Zunft  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um jene Zeit kümmerten sich die Zeitungsleute nämlich noch wenig um das Leben auf dem Lande.
Strittmatter, Erwin: Pony Pedro, Berlin: Kinderbuchverl. 1959, S. 63
Die Zeitungsleute konnten solche Geschichten nicht drucken lassen, aber doch darüber sprechen.
Der Spiegel, 31.08.1981
Die hysterische Einstellung der Zeitungsleute zur Literatur ist mir unerklärlich und widerwärtig.
Die Zeit, 24.11.1972, Nr. 47
Aber überlegen Sie doch, ob die Zeitungsleute in den letzten sieben Jahren dazu kommen konnten, sich mit der gefälschten Tiara zu beschäftigen.
Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1903]
Immer wieder dreschen sie auf ihn ein, Zeitungsleute, Koalitionspartner, Gewerkschaftler, amerikanische Präsidenten, Ministerpräsidenten, der kleine Mann von der Straße.
Die Welt, 06.05.2004
Zitationshilfe
„Zeitungsleute“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitungsleute>, abgerufen am 05.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitungsleser
Zeitungslesen
Zeitungslektüre
Zeitungsladen
Zeitungskunde
Zeitungslied
Zeitungsmache
Zeitungsmacher
Zeitungsmann
Zeitungsmarkt