Zeitverschiebung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zeitverschiebung · Nominativ Plural: Zeitverschiebungen
WorttrennungZeit-ver-schie-bung
WortzerlegungZeitVerschiebung

Thesaurus

Synonymgruppe
Zeitunterschied · Zeitverschiebung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Flug Jetlag Klimawechsel Stunde berücksichtigen betragen gewiss übertragen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeitverschiebung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit einer kontinentalen Zeitverschiebung von sechs Stunden saßen wir im Zug.
Stadler, Arnold: Sehnsucht, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 272
Da wäre erstens einmal die Zeitverschiebung, wodurch die Highlights nur am Vormittag live zu sehen sind.
Der Tagesspiegel, 25.09.2000
Wegen der Zeitverschiebung muß der Chor zur ungewöhnlichen Zeit von 4.30 Uhr singen.
Bild, 03.02.1998
Über die "Zeitverschiebung" gibt es zwei Legenden, die sich beide nicht erhärten lassen.
o. A. [M.]: Basler Fasnacht. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1977]
Wegen der Zeitverschiebung wird der Text eine Stunde vor Beginn der Rede nach Washington gekabelt.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 149
Zitationshilfe
„Zeitverschiebung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeitverschiebung>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeitversäumnis
Zeitverlust
Zeitverlauf
Zeitverhältnis
Zeitvergleich
zeitverschoben
Zeitverschwendung
zeitversetzt
Zeitverständnis
Zeitvertrag