Zellophanhülle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zellophanhülle · Nominativ Plural: Zellophanhüllen
Worttrennung Zel-lo-phan-hül-le
Wortzerlegung ZellophanHülle

Verwendungsbeispiele für ›Zellophanhülle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Mädchen lernen, daß Zellophanhüllen kein Papier sind, Pappkartons hingegen schon.
Süddeutsche Zeitung, 16.09.1996
In Fliegeruniform sitzt er unter einer Zellophanhülle und bemüht sich, durch die Schichten gelber Erde zu spähen, die sich darauf abgelagert haben.
Süddeutsche Zeitung, 17.06.1995
Svetislav Pesic nimmt ein Zigarillo aus dem Etui und wickelt es aus der Zellophanhülle.
Der Tagesspiegel, 05.12.2002
Die Urkunden lagen in Zellophanhüllen, das Abitur, die Gesellenprüfung als Maurer, der Immatrikulationsbescheid - und plötzlich das Photo zweier junger Damen mit kurzen Röckchen.
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 167
An diesem Herbsttag wickelt eine Abordnung russischer Frauen Blumensträuße aus Zellophanhüllen und legt sie der Steinfigur „Mutter Heimat“ in den Schoß.
Die Zeit, 17.12.1965, Nr. 51
Zitationshilfe
„Zellophanhülle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zellophanh%C3%BClle>, abgerufen am 29.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zellophanfolie
Zellophanbeutel
Zellophan
Zelloidinpapier
Zellobiose
Zellophanpapier
Zellplasma
Zellstoff
Zellstoffballen
Zellstoffbausch