Zentralabteilung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zentralabteilung · Nominativ Plural: Zentralabteilungen
Worttrennung Zen-tral-ab-tei-lung · Zent-ral-ab-tei-lung

Typische Verbindungen zu ›Zentralabteilung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zentralabteilung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zentralabteilung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Zentralabteilung wartet mit der größten Umwelt-Bibliothek des deutschsprachigen Raumes auf, die von jedermann genutzt werden kann.
o. A. [wor]: Umweltbundesamt. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]
Wo immer Ministerien zusammengelegt werden, ist die Fusion der jeweiligen Zentralabteilungen besonders schwierig.
Die Zeit, 04.11.1994, Nr. 45
In der Zentralabteilung war uns von einer derartigen Gruppenbildung nichts bekannt.
o. A.: Einhundertneunundvierzigster Tag. Freitag, 7. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 23564
So schnell wie möglich sollen die verschiedenen Dienste in einem neuen Amt oder einer Zentralabteilung zusammengefasst werden.
Bild, 13.03.2001
Die Dinge sind mir von Dr. Beil und von der sogenannten Zentralabteilung für die Angehörigen der Ostvölker mehrfach mitgeteilt worden.
o. A.: Einhundertneunter Tag. Dienstag, 16, April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 6628
Zitationshilfe
„Zentralabteilung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zentralabteilung>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zentralabitur
zentral
zentnerweise
zentnerschwer
Zentnersack
Zentralafrika
Zentralamerika
Zentralamt
Zentralarchiv
Zentralasien