Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zentralbankrat

Worttrennung Zen-tral-bank-rat · Zent-ral-bank-rat
Wortzerlegung Zentralbank Rat
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

oberstes Organ der Deutschen Bundesbank, das besonders die Währungs- und Kreditpolitik bestimmt

Typische Verbindungen zu ›Zentralbankrat‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zentralbankrat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zentralbankrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die früher bestehende gesetzliche Beschränkung für das Volumen der Ausgabe ist seit 1963 entfallen, doch muß der Zentralbankrat zustimmen. [o. A. [wl]: Scheidemünzen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]]
Am Tage vorher bin ich sehr aufmerksam der Diskussion im Zentralbankrat gefolgt. [Die Zeit, 23.05.1969, Nr. 21]
Sie kommt dem Zentralbankrat zugute, denn sie verstärkt die Wirkung, die er erzielen will. [Süddeutsche Zeitung, 23.08.1996]
Einen nationalen Zentralbankrat mit den bisherigen Funktionen wird es nicht mehr geben. [Süddeutsche Zeitung, 04.03.1995]
Den Zentralbankrat in seiner heutigen Form wird es nicht mehr geben. [Der Tagesspiegel, 25.01.2001]
Zitationshilfe
„Zentralbankrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zentralbankrat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zentralbankpräsident
Zentralbankgeld
Zentralbanker
Zentralbankchef
Zentralbank
Zentralbau
Zentralbegriff
Zentralbehörde
Zentralbereich
Zentralbewegung