Zentralbehörde

GrammatikSubstantiv
WorttrennungZen-tral-be-hör-de · Zent-ral-be-hör-de

Typische Verbindungen
computergeneriert

römisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zentralbehörde‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Tal steht längst nicht mehr unter der Kontrolle der georgischen Zentralbehörden.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.2002
Die Zentralbehörden werden an den Einkünften dieser Klöster nichts ändern.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1951]
Es war völlig überflüssig, schuldbewußte Rapporte an die Zentralbehörden loszulassen.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 97
Das Gewicht der Zentralbehörde soll schrittweise zugunsten der Kompetenzen in Regionen, Gemeinden und der einzelnen Schulen abgebaut werden.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Portugal. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 22370
Immerhin erreichte B., daß die 1866 annektierten Provinzen kirchlich nicht der Union eingegliedert und keiner Zentralbehörde unterstellt wurden.
Kupisch, K.: Bismarck. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 4368
Zitationshilfe
„Zentralbehörde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zentralbehörde>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zentralbeheizt
Zentralbegriff
Zentralbau
Zentralbankrat
Zentralbankpräsident
Zentralbereich
Zentralbewegung
Zentralbibliothek
Zentralblatt
Zentralbüro