Zentralorgan, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Zen-tral-or-gan · Zent-ral-or-gan
Wortzerlegung zentral Organ
eWDG

Bedeutung

offizielles Presseorgan einer Partei, Massenorganisation oder einer anderen Institution

Thesaurus

Synonymgruppe
Kampfblatt · Tendenzblatt · Verbandszeitschrift  ●  Zentralorgan  ironisch, fig.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Zentralorgan‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zentralorgan‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zentralorgan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An seiner Stelle trat Hasenclever in das neue Zentralorgan ein. [Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 5118]
Die junge Frau arbeitet jetzt in der Druckerei des Zentralorgans ihres Landes. [Die Zeit, 08.03.1996, Nr. 11]
Ihren Teil an Verantwortung dafür trügen auch die Zentralorgane, einschließlich der Regierungen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]]
In dem kommunistischen Zentralorgan habe zwar nur Propaganda gestanden, dafür aber in wirklich lebendiger Sprache. [Die Zeit, 28.06.2010, Nr. 26]
Eine Art Europol ist wichtig im europäischen Sport, ein Zentralorgan. [Die Zeit, 06.03.2007 (online)]
Zitationshilfe
„Zentralorgan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zentralorgan>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zentralnervensystem
Zentralmuseum
Zentralmarkthalle
Zentralmacht
Zentrallager
Zentralorganisation
Zentralperspektive
Zentralproblem
Zentralprojektion
Zentralrat