Zentralorganisation

Grammatik Substantiv
Worttrennung Zen-tral-or-ga-ni-sa-ti-on · Zent-ral-or-ga-ni-sa-ti-on

Typische Verbindungen zu ›Zentralorganisation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zentralorganisation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zentralorganisation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das aber gehört zur Zentralorganisation und ist deshalb nicht zuständig.
Die Welt, 07.10.2005
Die Umwandlung der Zentralorganisation in eine Aktiengesellschaft 1972 war da nur konsequent.
Die Zeit, 12.10.1984, Nr. 42
Das gesamte Betriebskapital der genossenschaftlichen Zentralorganisationen betrug Ende 1932 757 Mill.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]
Allerdings haben auch diese infolge der Monopolisierung des Wirtschaftslebens starke Ausbreitung gewonnen, da die Zentralorganisationen in ihren Verträgen.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 10.03.1918
Zitationshilfe
„Zentralorganisation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zentralorganisation>, abgerufen am 12.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zentralorgan
zentralnervös
Zentralnervensystem
Zentralmuseum
Zentralmarkthalle
zentralörtlich
Zentralperspektive
zentralperspektivisch
Zentralproblem
Zentralprojektion