Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zentralorganisation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zentralorganisation · Nominativ Plural: Zentralorganisationen
Worttrennung Zen-tral-or-ga-ni-sa-ti-on · Zent-ral-or-ga-ni-sa-ti-on
Wortzerlegung zentral Organisation

Verwendungsbeispiele für ›Zentralorganisation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das aber gehört zur Zentralorganisation und ist deshalb nicht zuständig. [Die Welt, 07.10.2005]
Das gesamte Betriebskapital der genossenschaftlichen Zentralorganisationen betrug Ende 1932 757 Mill. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1934]]
Die Umwandlung der Zentralorganisation in eine Aktiengesellschaft 1972 war da nur konsequent. [Die Zeit, 12.10.1984, Nr. 42]
Sein Augenmerk richte sich dabei auf den Aufbau einer straffen Zentralorganisation. [Die Welt, 13.03.1999]
Die Schaffung einer Zentralorganisation für innereuropäische Zahlungen war von den belgischen, holländischen und luxemburgischen Delegationen vorgeschlagen worden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1947]]
Zitationshilfe
„Zentralorganisation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zentralorganisation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zentralorgan
Zentralnervensystem
Zentralmuseum
Zentralmarkthalle
Zentralmacht
Zentralperspektive
Zentralproblem
Zentralprojektion
Zentralrat
Zentralraum