Zentralraum, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zentralraum(e)s · Nominativ Plural: Zentralräume
WorttrennungZen-tral-raum · Zent-ral-raum
WortzerlegungzentralRaum

Typische Verbindungen
computergeneriert

rund

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zentralraum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fast fühlt man sich in diesem Zentralraum wie in einem Haus unter offenem Himmel.
Die Zeit, 27.09.2006, Nr. 46
Welche Rolle spielt die Idee des Zentralraums in Ihren Bauten?
Der Tagesspiegel, 21.11.2000
Nun betritt man den strengen Zentralraum und glaubt, ins Innere eines hochglanzpolierten Aktenordners zu kommen.
Süddeutsche Zeitung, 20.06.2000
Evangelischer Bautradition folgend, hat Theodor Hugues für die Gottesdienste einen unkonventionellen Zentralraum entwickelt.
Süddeutsche Zeitung, 03.07.1999
Eine Vorhalle führte in den heiligen Zentralraum, hinter dem sich das Allerheiligste, ein erhöhter Adyton über dem heiligen Felsen, befand.
Kraus, Hans-Joachim: Israel. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 15514
Zitationshilfe
„Zentralraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zentralraum>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zentralrat
Zentralprojektion
Zentralproblem
zentralperspektivisch
Zentralperspektive
Zentralrechner
Zentralregierung
Zentralregister
Zentralsekretariat
Zentralspeicher