Zerrspiegel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zerrspiegels · Nominativ Plural: Zerrspiegel
WorttrennungZerr-spie-gel (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Jahrmarkt Spiegel Wirklichkeit betrachten blicken reflektieren vorhalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zerrspiegel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Diesseits bricht sich im Zerrspiegel des Jenseits, und was man sieht, ist nicht schön, aber lustig.
Süddeutsche Zeitung, 24.10.2002
Bilder, auch die im Kopf, sind immer Zerrspiegel der Welt.
Die Zeit, 02.10.1997, Nr. 41
Die Bikini-Zeit ist zurück - und Millionen Frauen wagen sich zitternd vor die Zerrspiegel.
Bild, 28.06.2003
Aber die eine schwache Seite Ciceros ist von ihm doch, wenn auch im Zerrspiegel, erfaßt.
Heuß, Alfred: Das Zeitalter der Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 20527
Die geschichtliche Gestalt Hanslicks ist der Nachwelt zumeist im Zerrspiegel kenntnisloser Entstellung oder übelwollender Verunglimpfung überliefert worden.
Blume, Friedrich: Hanslick (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 30508
Zitationshilfe
„Zerrspiegel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zerrspiegel>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zerrissenheit
zerrinnen
Zerrerei
zerren
Zerreißversuch
zerrühren
Zerrung
zerrupfen
zerrütten
zerrüttet