Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zerrung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Zer-rung
Wortzerlegung zerren -ung
Wortbildung  mit ›Zerrung‹ als Letztglied: Bänderzerrung · Muskelzerrung · Oberschenkelzerrung · Sehnenzerrung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Zerren, Überdehnen (von Sehnen, Muskeln, Bändern), wobei meist schmerzhafte Verletzungen im Gewebe entstehen
2.
Geologie durch Druck oder Zug verursachte Dehnung eines Gesteins

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Distorsion des oberen Sprunggelenks · Verstauchung · Zerrung  ●  Distorsion  fachspr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Zerrung‹ (berechnet)

Bandapparat Innenband Kollateralband Kreuzband Seitenband Syndesmose auskurieren auskuriert behindern erleiden erlitten holen leicht plagen schwer stoppen ziehen zuziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zerrung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zerrung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Shea fällt mit einer Zerrung in der rechten Wade aus. [Die Zeit, 28.05.2013 (online)]
Es ist aber nur eine leichte Zerrung, hoffentlich bin ich also bald wieder fit ", sagte der 26‑jährige Bolt. [Die Zeit, 30.04.2013 (online)]
Aber da kam dann eine Zerrung nach der anderen, das ging nicht mehr. [Süddeutsche Zeitung, 26.03.1996]
In den Jahren zuvor hatte ich ja nicht einmal eine Zerrung. [Bild, 13.06.2005]
Nach nur 45 Minuten Training humpelt sie mit einer Zerrung in der linken Wade ins Hotel. [Bild, 10.02.1998]
Zitationshilfe
„Zerrung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zerrung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zerrspiegel
Zerrissenheit
Zerrerei
Zerreißversuch
Zerreißung
Zerrwanst
Zerrüttung
Zerrüttungsprinzip
Zerschlagung
Zerschmetterung