Zersetzungsprozess, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungZer-set-zungs-pro-zess (computergeneriert)
WortzerlegungZersetzungProzess
Ungültige SchreibungZersetzungsprozeß
Rechtschreibregeln§ 2

Typische Verbindungen
computergeneriert

beschleunigen chemisch inner natürlich schleichend stoppen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zersetzungsprozess‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oder es beginnt der Zersetzungsprozeß, was an einem essigsauren Geruch zu erkennen ist.
Die Welt, 22.01.2000
Erst spät waren diese „Inhalte“ die gesellschaftlichen Zersetzungsprozesse der Donaumonarchie.
Die Zeit, 26.02.1973, Nr. 09
Es ist nicht nur in seinen sozialen Grundlagen erschüttert, es befindet sich auch in einem moralischen und intellektuellen Zersetzungsprozess.
Severing, Carl: Rundfunkansprache für die SPD zur Reichstagswahl am 31. Juli 1932, 30.07.1930
Mit dem Eintritt in das Kulturland gerät der alte Bund in einen Zersetzungsprozeß.
Graß, H.: Glaube. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 9822
Denn es sind erst wenige Jahre her, da unsere Heimatprovinz noch darniederlag, politisch aufgegeben, wirtschaftlich am Abgrund, kulturell im schwersten Zersetzungsprozess jüdisch-marxistischer Einflüsse.
o. A.: Eröffnung des Gautages der NSDAP Ostpreußen im Königsberger Schloss, 16.06.1938
Zitationshilfe
„Zersetzungsprozess“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zersetzungsprozess>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zersetzungspropaganda
Zersetzungsprodukt
Zersetzungserscheinung
Zersetzung
zersetzlich
zersieben
zersiedeln
Zersiedelung
Zersiedlung
zersingen