Zerspaltung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungZer-spal-tung (computergeneriert)
Wortzerlegungzerspalten-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufspaltung · ↗Aufteilung · ↗Auftrennung · ↗Demontage · ↗Fragmentierung · ↗Spaltung · ↗Teilung · ↗Trennung · ↗Zergliederung · ↗Zerlegung · Zerspaltung · ↗Zersplitterung · ↗Zerteilung · Zertrennung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so, klein bei klein, gerieten sie sozusagen in die Verweichlichung und in Zerspaltung.
Die Zeit, 30.12.1960, Nr. 53
Auch sieht er die Managementqualität nach einer Zerspaltung nicht mehr aufrechterhaltbar.
Die Welt, 14.01.2000
Ich sprach damals von einer Zerspaltung der Libidorichtung in zwei gegeneinander gerichtete Hälften.
Jung, Carl Gustav: Psychologische Typen. In: ders., Gesammelte Werke, Bd. VI, Zürich u. a.: Rascher 1967 [1921], S. 1
Nicht selten wird die nationalpolitische Zerspaltung des Ordenslandes auf die Reformation zurückgeführt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 436
Das bringt bedeutende Gefahren mit sich, da durch Krieg und konfessionelle Zerspaltung eine äußerliche Übernahme des Ausländischen begünstigt wurde.
Flemming, W.: Barock. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 15594
Zitationshilfe
„Zerspaltung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zerspaltung>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zerspalten
zersorgen
zersitzen
zersingen
Zersiedlung
zerspanen
zerspannt
Zerspanung
Zerspanungsmechaniker
zerspellen