Zerstrahlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungZer-strah-lung
Wortzerlegungzerstrahlen-ung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kernphysik die beim Zusammentreffen eines Elementarteilchens mit seinem Antiteilchen erfolgende vollständige Umsetzung ihrer Massen in elektromagnetische Strahlungsenergie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Materie

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zerstrahlung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Zerstrahlung scheint das Schicksal aller Teilchen und Antiteilchen bei ihrem Zusammenkommen zu sein.
Gerlach, Walther: Neue Wissenschaft - Physik und Chemie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 20347
Es entstand durch die Hitze des Urknalls und die Zerstrahlung von Materie und Antimaterie in den ersten Sekunden des Kosmos.
o. A.: Das Flüstern der Photonen. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Zitationshilfe
„Zerstrahlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zerstrahlung>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zerstrahlen
zerstoßen
zerstörungswütig
Zerstörungswut
Zerstörungswerk
zerstreiten
zerstreuen
zerstreut
Zerstreutheit
Zerstreuung