Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zertrümmerung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Zer-trüm-me-rung
Wortzerlegung zertrümmern -ung
Wortbildung  mit ›Zertrümmerung‹ als Letztglied: Atomkernzertrümmerung · Atomzertrümmerung

Thesaurus

Synonymgruppe
Annihilation · Aufreibung · Auslöschung · Destruktion · Devastation · Devastierung · Vernichtung · Verwüstung · Zerstörung · Zertrümmerung · Zunichtemachung  ●  Demolition  geh., lat.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Zertrümmerung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zertrümmerung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zertrümmerung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit ihrer expressionistischen Zertrümmerung der Sprache schaffen sie eine "neue" Syntax. [Abusch, Alexander: Johannes R. Becher. In: Kaiser, Helmut (Hg.) Die Dichter des sozialistischen Humanismus, München: Dobbeck 1960, S. 45]
Doch war die Theorie mit dieser flächendeckenden Zertrümmerung einer befeindeten Philosophie nicht damals schon an ihr Ende gekommen? [Süddeutsche Zeitung, 04.12.2002]
So gesehen wäre nichts einzuwenden gegen die Zertrümmerung der Aura. [Süddeutsche Zeitung, 13.01.2001]
Dennoch, wir achten die große Zeit der Zertrümmerung des Erzählens. [Süddeutsche Zeitung, 05.10.1994]
Das Ziel war nie der Schutz des multi‑ethnischen Lebens, sondern immer die Zertrümmerung des Landes durch ethnische Teilung. [Der Tagesspiegel, 30.06.1999]
Zitationshilfe
„Zertrümmerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zertr%C3%BCmmerung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zertifizierungsstelle
Zertifizierung
Zertifikat
Zerteilung
Zertamen
Zerumen
Zerussit
Zervelat
Zervelatswurst
Zervelatwurst