Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zeugenvernehmung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Zeu-gen-ver-neh-mung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Vernehmung eines Zeugen, von Zeugen (durch das Gericht, den Staatsanwalt oder die Anwälte)

Typische Verbindungen zu ›Zeugenvernehmung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeugenvernehmung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zeugenvernehmung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die übrigen Zeugenvernehmungen wickeln sich mit verhältnismäßiger Schnelligkeit ab. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.03.1918]
Ich würde vorziehen, es nach Abschluß der Zeugenvernehmung zu tun. [o. A.: Einhunderteinundneunzigster Tag. Mittwoch, 31. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 26546]
Bei der weiteren Zeugenvernehmung kam es wieder zu einer lebhaften Szene. [Friedländer, Hugo: Der Klub der Harmlosen. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 28743]
Über diese Fragen bringt auch der letzte Tag der Zeugenvernehmungen im Ausschuss keine endgültige Klarheit. [Die Zeit, 31.07.2013 (online)]
Laut Beck ist bei seiner Zeugenvernehmung nicht mit Überraschungen zu rechnen. [Die Zeit, 19.02.2013 (online)]
Zitationshilfe
„Zeugenvernehmung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeugenvernehmung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeugenverhör
Zeugenstand
Zeugenschutzprogramm
Zeugenschutz
Zeugenschranke
Zeugenvorladung
Zeuger
Zeughaus
Zeugin
Zeugma