Zeustempel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zeustempels · Nominativ Plural: Zeustempel
Worttrennung Zeus-tem-pel
Wortzerlegung Zeus Tempel
eWDG

Bedeutung

historisch

Typische Verbindungen zu ›Zeustempel‹ (berechnet)

Metope O-giebel W-giebel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zeustempel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zeustempel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oberhalb des herrlichen säulenumstandenen Forums prangte der Zeustempel, unweit davon dehnte sich das Halbrund des Südtheaters mit Platz für etliche Tausend. [Süddeutsche Zeitung, 24.04.2001]
Im Sommer 1829 entdeckte dann eine französische Expedition den Zeustempel. [Der Tagesspiegel, 12.11.2000]
Also wanderten die Funde aus dem von den Franzosen freigelegten Zeustempel in den Louvre. [Der Tagesspiegel, 12.11.2000]
Aus gegebenem Anlass und mit Sponsorengeldern wird unter anderem auch eine der mächtigen Säulen des Zeustempels wieder auferstehen. [Süddeutsche Zeitung, 17.02.2004]
Der Apollontempel von Delphi, der Zeustempel von Olympia und der Asklepiostempel von Epidauros waren bereits ihrer Schätze und Heiligtümer beraubt. [Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 207]
Zitationshilfe
„Zeustempel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zeustempel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zeus
Zeugwart
Zeugungsunfähigkeit
Zeugungskraft
Zeugungsglied
Zezidie
Ziach
Zibarte
Zibbe
Zibebe