Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ziehkind, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ziehkind(e)s · Nominativ Plural: Ziehkinder
Aussprache 
Worttrennung Zieh-kind
Wortzerlegung ziehen Kind
eWDG

Bedeutung

landschaftlich Pflegekind

Thesaurus

Synonymgruppe
Pflegekind · Pflegling · Stiefkind  ●  Ziehkind  österr., landschaftlich
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Ziehkind‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ziehkind‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ziehkind‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist wahrhaftig alles andere als ein "Ziehkind" von Kohl. [Die Zeit, 09.03.2000, Nr. 11]
Denn er hat versprochen, sich dann noch einmal um sein Ziehkind zu kümmern. [Die Zeit, 12.08.1983, Nr. 33]
Der Professor stand seinem Ziehkind nämlich alles andere als neutral gegenüber. [Die Zeit, 17.10.1980, Nr. 43]
Wenn ich heute als Ziehkind betrachtet werde, so freut mich das. [Die Welt, 29.07.2002]
Aber wenn Filbinger hinsieht, wird er merken, daß es heute etwas wert ist, kein „Ziehkind“ von ihm gewesen zu sein. [Die Zeit, 04.08.1978, Nr. 32]
Zitationshilfe
„Ziehkind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ziehkind>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ziehkelle
Ziehharmonika
Ziehhacke
Ziehen
Zieheltern
Ziehklinge
Ziehleute
Ziehmesser
Ziehmutter
Ziehorgel