Ziehkind, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungZieh-kind (computergeneriert)
WortzerlegungziehenKind
eWDG, 1977

Bedeutung

landschaftlich Pflegekind

Thesaurus

Synonymgruppe
Pflegekind · ↗Pflegling · ↗Stiefkind  ●  Ziehkind  österr., landschaftlich
Oberbegriffe
  • Abkömmling · Heranwachsender · ↗Nachfahre · ↗Nachkomme · ↗Nachwuchs · ↗Sprössling  ●  (die) lieben Kleinen (u.a. mediensprachlich)  Plural · ↗Kind  Hauptform · ↗Blag  ugs., ruhrdt. · Gschropp  ugs., bair. · ↗Gör  ugs., berlinerisch · ↗Kid  ugs. · Kiddie  ugs. · Kleiner  ugs. · Kniebeißer  ugs. · ↗Knirps  ugs. · Panz  ugs., kölsch · ↗Spross  ugs. · ↗Zögling  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

gelten politisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ziehkind‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist wahrhaftig alles andere als ein "Ziehkind" von Kohl.
Die Zeit, 09.03.2000, Nr. 11
Roh gilt als politisches Ziehkind des amtierenden Präsidenten Kim Dae Jung.
Süddeutsche Zeitung, 20.12.2002
Nur mit der Rentabilität seines Ziehkindes ist Thoma noch nicht ganz zufrieden.
Der Tagesspiegel, 02.04.1998
Schon wenige Wochen nach dem Tod ihres moralischen Übervaters war es den politischen Ziehkindern Brandts gelungen, sich freizuschwimmen.
konkret, 1993
Genscher also hat Frau Adam-Schwaetzer zu seinem Ziehkind gemacht und traut ihr auch, wohl mit Recht, mehr Integrationskraft zu.
Der Spiegel, 28.12.1987
Zitationshilfe
„Ziehkind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ziehkind>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ziehkelle
Ziehharmonika
Ziehhacke
Ziehen
Zieheltern
Ziehklinge
Ziehleute
Ziehmesser
Ziehmutter
Ziehschleifahle