Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Zielfunktion, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zielfunktion · Nominativ Plural: Zielfunktionen
Worttrennung Ziel-funk-ti-on

Typische Verbindungen zu ›Zielfunktion‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zielfunktion‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zielfunktion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Organisation der Ziel‑Mittel‑Bindung scheint in dieser Art der Bildung von Zielfunktionen ihren Ausgang zu haben. [Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 908]
Wenn wir diese drei Erklärungen auf die Ausprägung bestimmter Zielfunktionen anwenden wollen, wird die Ableitung weniger zwingend. [Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 128]
Zielfunktionen ordnen den Alternativen durch eine mathematische Formel Nutzwerte zu. [C't, 1997, Nr. 5]
Unser Begriff der Zielfunktion bezeichnet also einen engeren Tatbestand als der gleiche Begriff in den meisten Problemlösungsalgorithmen. [Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 10]
Die Verteilung der Varianten der Zielfunktion bei summarischer Auswertung findet sich in der ergänzenden Befunddokumentation (BD 6). [Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 58]
Zitationshilfe
„Zielfunktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zielfunktion>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zielfoto
Zielformulierung
Zielflughafen
Zielfluggerät
Zielfindung
Zielgebiet
Zielgenauigkeit
Zielgerade
Zielgerichtetheit
Zielgerät