Zielfunktion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zielfunktion · Nominativ Plural: Zielfunktionen
WorttrennungZiel-funk-ti-on

Typische Verbindungen
computergeneriert

Variante

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zielfunktion‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Organisation der Ziel-Mittel-Bindung scheint in dieser Art der Bildung von Zielfunktionen ihren Ausgang zu haben.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 908
Wenn wir diese drei Erklärungen auf die Ausprägung bestimmter Zielfunktionen anwenden wollen, wird die Ableitung weniger zwingend.
Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 128
Zielfunktionen ordnen den Alternativen durch eine mathematische Formel Nutzwerte zu.
C't, 1997, Nr. 5
Im System der Wirtschaftlichen Rechnungsführung sind R. und Gewinn wesentliche Zielfunktionen sozialistischer Betriebsführung.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - R. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 17746
Aufwand und die Zielfunktion des Modells im Hinblick auf Aussagekraft, Exaktheit und Übertragbarkeit der Informationen auf das Original müssen in Übereinstimmung gebracht werden.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 11759
Zitationshilfe
„Zielfunktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zielfunktion>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zielführend
Zielfoto
Zielformulierung
Zielflughafen
Zielfluggerät
Zielgebiet
zielgenau
Zielgenauigkeit
Zielgerade
Zielgerät