Zielgenauigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Ziel-ge-nau-ig-keit
Wortzerlegung Ziel Genauigkeit

Typische Verbindungen zu ›Zielgenauigkeit‹ (berechnet)

mangelnd testen verbessern verbessert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zielgenauigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zielgenauigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Freiheit eines ganzen Volkes hängt von eurer Zielgenauigkeit ab. [Enzensberger, Hans Magnus: Der kurze Sommer der Anarchie, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972, S. 158]
Durch die hohe Zielgenauigkeit beim Ablesen der Daten ist es möglich, mehr Daten nebeneinander in den Chips zu speichern. [Die Welt, 05.07.2000]
Deshalb müsse die Zielgenauigkeit der Förderung im Zusammenwirken von Bund und Ländern erhöht werden. [Süddeutsche Zeitung, 04.01.1997]
Wie es um ihre Zielgenauigkeit bestellt ist, will Frank wissen. [Die Zeit, 03.07.1981, Nr. 28]
Dort diente es dazu, die Zielgenauigkeit von Raketen zu verbessern. [o. A.: Riesenaugen blicken zum Himmel. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]]
Zitationshilfe
„Zielgenauigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zielgenauigkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zielgebiet
Zielfunktion
Zielfoto
Zielformulierung
Zielflughafen
Zielgerade
Zielgerichtetheit
Zielgerät
Zielgesellschaft
Zielgruppe