Zielgesellschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zielgesellschaft · Nominativ Plural: Zielgesellschaften
Worttrennung Ziel-ge-sell-schaft

Typische Verbindungen zu ›Zielgesellschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zielgesellschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zielgesellschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da die Übernahmeverhandlungen weitreichende Folgen für die Zielgesellschaften und deren Mitarbeiter haben, bezweckt das Gesetz auch ein rasches Verfahren.
Der Tagesspiegel, 18.01.2001
Punkt sechs der Empfehlungen scheint die Abwehr der Zielgesellschaft einzuschränken.
Die Welt, 19.05.2000
Der Übernahmekodex und die EU-Richtlinie verordnen der Zielgesellschaft eine strikte Neutralitätspflicht.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.2000
Danach sollen bei Übernahme einer Firma durch Wagniskapitalgeber die Verlustvorträge in Höhe der stillen Reserven der Zielgesellschaft erhalten bleiben.
Die Zeit, 08.07.2007 (online)
Zitationshilfe
„Zielgesellschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zielgesellschaft>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zielgerichtetheit
zielgerichtet
zielgerecht
Zielgerät
Zielgerade
Zielgröße
Zielgruppe
zielgruppengerecht
zielgruppenorientiert
zielgruppenspezifisch