Zielhafen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ziel-ha-fen
Wortzerlegung ZielHafen1
eWDG

Bedeutung

siehe auch Zielbahnhof

Typische Verbindungen zu ›Zielhafen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zielhafen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zielhafen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er erreichte als erster nach 34 Seemeilen den kleinen Zielhafen.
Die Welt, 29.08.2005
Derzeit suchten sich Reeder ihren europäischen Zielhafen oft genug danach aus, wo am nachlässigsten kontrolliert wird.
Die Zeit, 07.10.1994, Nr. 41
Während der Verladung in den Zielhäfen haben die Gäste Zeit für Landgänge, natürlich ohne Organisation.
Bild, 20.10.2000
Und die Landung am Zielhafen war erstklassig, trotz des Staubsturmes.
C't, 1997, Nr. 9
Er blieb für die tiefgefrorenen, im Zielhafen London wieder äußerst beweglichen Neuseeländischen folgenlos.
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 296
Zitationshilfe
„Zielhafen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zielhafen>, abgerufen am 17.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zielgruppenspezifisch
zielgruppenorientiert
zielgruppengerecht
Zielgruppe
Zielgröße
Zielhierarchie
Zielkamera
Zielkatalog
Zielkauf
Zielkonflikt