Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zielkonflikt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zielkonflikt(e)s · Nominativ Plural: Zielkonflikte
Worttrennung Ziel-kon-flikt
Wortzerlegung Ziel Konflikt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Konflikt, der entsteht, wenn zwei Ziele gesetzt werden, deren gleichzeitige, volle Erfüllung sich ausschließt

Thesaurus

Synonymgruppe
Dilemma · Zielkonflikt · Zwickmühle · verzwickte Situation
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Zielkonflikt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zielkonflikt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zielkonflikt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei einem Unternehmen, das langfristig denkt, lösen sich die meisten Zielkonflikte auf. [Die Zeit, 22.10.1993, Nr. 43]
Gibt es hier nicht einen Zielkonflikt zwischen dem Bestreben nach Sicherheit und dem betriebswirtschaftlichen Nutzen? [Der Spiegel, 06.12.1993]
Entscheidet man sich, dennoch anders, sollte der Zielkonflikt erkannt und seine Auflösung offengelegt sein. [Die Zeit, 18.11.1988, Nr. 47]
Im Zielkonflikt zwischen Ökonomie und Ökologie gibt es eine neue Priorität. [Die Zeit, 16.01.1978, Nr. 03]
Es liegt ein Zielkonflikt zwischen kurzfristiger und langfristiger Optimierung vor. [Süddeutsche Zeitung, 07.06.2002]
Zitationshilfe
„Zielkonflikt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zielkonflikt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zielkauf
Zielkatalog
Zielkamera
Zielhierarchie
Zielhafen
Zielkorridor
Zielkosten
Zielkriterium
Zielkultur
Zielkurve