Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zielmarkt, der

Lesezeichen zitieren/teilen ausklappen
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zielmarkt(e)s · Nominativ Plural: Zielmärkte
Worttrennung Ziel-markt
Wortzerlegung Ziel Markt

Typische Verbindungen zu ›Zielmarkt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zielmarkt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zielmarkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch der deutschsprachige Raum ist sportlich und kommerziell ein Zielmarkt. [Der Tagesspiegel, 29.10.1999]
Eon selbst spricht von einer »Abrundung bestehender Beteiligungen in den Zielmärkten. [Süddeutsche Zeitung, 13.12.2003]
In einigen Jahren werden wir dann auch den Zielmarkt Übersee in Angriff nehmen. [Süddeutsche Zeitung, 12.11.1999]
Unser Zielmarkt ist vor allem der mittelständische Maschinenbau », erklärt der Manager. [Süddeutsche Zeitung, 27.10.1997]
Im zweiten Schritt muss die internationalisierte Software auf den jeweiligen Zielmarkt angepasst werden. [C’t, 2001, Nr. 2]
Zitationshilfe
„Zielmarkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zielmarkt>.

Weitere Informationen …

Diesen Artikel teilen:

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ziellinie
Zielloch
ziellos
Ziellosigkeit
Zielmarke
Zielmenge
Zielobjekt
zielorientiert
Zielorientierung
Zielort

Worthäufigkeit

selten häufig

Wortverlaufskurve

Wortverlaufskurve 1600−1999
Wortverlaufskurve ab 1946

Geografische Verteilung

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Verteilung über Areale

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Weitere Wörterbücher

Belege in Korpora

Referenzkorpora

Metakorpora

Zeitungskorpora

Webkorpora

Spezialkorpora