Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zielobjekt, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Zielobjekt(e)s · Nominativ Plural: Zielobjekte
Worttrennung Ziel-ob-jekt
Wortzerlegung Ziel Objekt

Typische Verbindungen zu ›Zielobjekt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zielobjekt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zielobjekt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie verlieren dabei aber offensichtlich nicht die hierarchisch höheren Zielobjekte aus dem Auge. [Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 155]
Gestern versuchten beide noch einmal, die Zielobjekte in der vorgeschriebenen Zeit abzufliegen. [Die Welt, 02.09.2002]
Nur ist die Häufigkeit dieser Zielobjekte in Prozessen hoher Komplexität merklich geringer. [Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 155]
Anderenfalls findet der Alias Manager das Zielobjekt über den Namen, und zwar im ursprünglichen Ordner. [C't, 1994, Nr. 2]
Auge, Nase und Ohr sind die Zielobjekte einer brutalen Handlung. [Süddeutsche Zeitung, 14.08.1995]
Zitationshilfe
„Zielobjekt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zielobjekt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zielmenge
Zielmarkt
Zielmarke
Ziellosigkeit
Zielloch
Zielorientierung
Zielort
Zielperson
Zielperspektive
Zielplanung