Zielscheibe, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ziel-schei-be
Wortzerlegung  Ziel Scheibe
eWDG

Bedeutung

weiße Scheibe mit konzentrisch angeordneten schwarzen Ringen, die beim Schießen als Ziel dient, wobei der Schütze möglichst den innersten Ring zu treffen versucht, Schießscheibe
Beispiel:
auf eine Zielscheibe schießen
bildlich
Beispiel:
[Erzberger] der ... seit langem Zielscheibe nationalistischer Angriffe war [ Gesch. d. dt. Arbeiterbewegung7,149]

Thesaurus

Synonymgruppe
Schießscheibe · Zielscheibe
Assoziationen
Synonymgruppe
Feindbild · Sündenbock  ●  Zielscheibe  fig. · (ein) Böser  ugs. · Arsch vom Dienst  derb · Buhmann  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (nur) benutzt werden · (sich) benutzen lassen · ausgenutzt werden · herhalten müssen (für) · instrumentalisiert werden · missbraucht werden  ●  vor jemandes Karren gespannt werden  fig. · (nur) ein billiges Werkzeug sein (für)  ugs., variabel
  • abkanzeln · ausschimpfen · beleidigen · entwerten · entwürdigen · herabsetzen · herabwürdigen · niedermachen  ●  (he)runtermachen  ugs. · (he)runterputzen  ugs. · abqualifizieren  ugs. · absauen  derb · anmachen  ugs. · anmotzen  ugs. · anpampen  ugs. · anpöbeln  ugs. · diffamieren  geh. · schimpfen  ugs. · zur Sau machen  derb, fig. · zur Schnecke machen  ugs., fig. · zusammenstauchen  ugs.
  • Strolch  ●  Bösling  selten · böser Bube  scherzhaft-ironisch
  • Hauptschuldiger · Hauptverantwortlicher  ●  (*der*) Bösewicht (schlechthin)  ugs.
  • (das) geborene Opfer · Mobbingopfer  ●  (jemandes) Fußabtreter  fig. · Zielscheibe  fig. · Arsch vom Dienst  derb · Opfer  ugs., jugendsprachlich · Prügelknabe  ugs., Hauptform · Schlagball  ugs. · Watschenmann  ugs. · immer auf die Kleinen!  ugs., Spruch, scherzhaft-ironisch · mit mir kann man's ja machen  ugs., Spruch
  • (eine) Verantwortung loswerden (an) · (etwas) auf jemandem abladen · (jemandem) den schwarzen Peter zuschieben · (jemandem) die Schuld für etwas zuschanzen · (jemandem) die Schuld in die Schuhe schieben · (jemandem) die Schuld zuschieben · (jemandem) die Verantwortung für etwas aufhalsen · (jemandem) die Verantwortung für etwas zuschieben · (teils ungerechtfertigterweise) für etwas verantwortlich machen
  • Backpfeifengesicht  ugs. · Gesicht wie ein Feuermelder  ugs. · Gesicht zum Reinschlagen  ugs. · Ohrfeigengesicht  ugs. · so ein Gesicht kann nur eine Mutter lieben  ugs., Sprichwort
  • (etwas) zu verantworten haben · Schuld sein (an)  ●  (auf jemandes) Mist gewachsen (sein)  ugs., fig. · (etwas) verzapft haben  ugs. · auf jemandes Kappe gehen  ugs.
  • kleiner Teufel · missratene Tochter · missratener Sohn  ●  (das) schwarze Schaf der Familie  fig. · (freches) Luder  weibl. · Enfant terrible  geh., franz. · Rabenaas  ugs., fig. · Satansbraten  ugs.
  • (etwas) auf sich nehmen müssen · (für etwas) geradestehen müssen · verantwortlich gemacht werden (für)  ●  (den) Kopf hinhalten müssen (für)  fig.
  • (angeblicher) Hauptverantwortlicher · (angeblicher) Schuldiger · (angeblicher) Verantwortlicher  ●  Sündenbock  Hauptform · Der Mörder ist immer der Gärtner.  ugs., Spruch
Synonymgruppe
(das) geborene Opfer · Mobbingopfer  ●  (jemandes) Fußabtreter  fig. · Zielscheibe  fig. · Arsch vom Dienst  derb · Opfer  ugs., jugendsprachlich · Prügelknabe  ugs., Hauptform · Schlagball  ugs. · Watschenmann  ugs. · immer auf die Kleinen!  ugs., Spruch, scherzhaft-ironisch · mit mir kann man's ja machen  ugs., Spruch
Assoziationen
  • (nur) ein dummes Gesicht machen  ●  am Arsch des Propheten sein  derb, scherzhaft, sarkastisch · angeschmiert sein  ugs. · belämmert dastehen  ugs. · blöd dastehen  ugs. · der Angeschmierte sein  ugs. · der Blöde sein  ugs. · der Dumme sein  ugs. · der Gelackmeierte sein  ugs. · die Arschkarte (gezogen) haben  ugs., fig. · die Blöde sein  ugs. · dumm dastehen  ugs., fig.
  • (sich) alles gefallen lassen · (sich) nicht wehren · alles mit sich machen lassen · kein Ehrgefühl (im Leibe) haben · keinen Stolz haben
  • (ein) Bauernopfer (sein)  ●  zum Sündenbock gemacht werden  variabel · den Sack schlagen, aber den Esel meinen  geh., sprichwörtlich, variabel
  • Feindbild · Sündenbock  ●  Zielscheibe  fig. · (ein) Böser  ugs. · Arsch vom Dienst  derb · Buhmann  ugs.
  • Backpfeifengesicht  ugs. · Gesicht wie ein Feuermelder  ugs. · Gesicht zum Reinschlagen  derb · Ohrfeigengesicht  ugs.
  • (etwas) auf sich nehmen müssen · (für etwas) geradestehen müssen · verantwortlich gemacht werden (für)  ●  (den) Kopf hinhalten müssen (für)  fig.
  • (seine) Wut auslassen an · (sich) abreagieren an  ●  (ein) Ventil finden  fig. · (sein) Mütchen kühlen (an)  geh., veraltend
  • (jemandes) Würde verletzen  ●  (für jemanden) Dreck sein  derb · (für jemanden) nur der Bimbo sein  derb · (jemanden) wie Dreck behandeln  derb · (jemanden) wie den letzten Dreck behandeln  derb · (jemandes) Fußabtreter sein  ugs.
  • Büttel · Handlanger  ●  (jemandes) Lakai  abwertend · (jemandes) Laufbursche  abwertend · (jemandes) Wasserträger  fig. · (jemandes) Bimbo  derb, abwertend · (jemandes) Lellek  ugs., ruhrdt., polnisch · (jemandes) Schani  ugs., österr. · Arsch vom Dienst  derb · Mädchen für alles  ugs. · nützlicher Idiot  ugs., Jargon, politisch, fig.

Typische Verbindungen zu ›Zielscheibe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zielscheibe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zielscheibe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da hat er es nicht verdient, selbst zur Zielscheibe zu werden.
Bild, 18.05.2001
Man macht sich zur Zielscheibe - weshalb vorsorglich zurückgeschossen werden muß.
o. A.: NEUE PERSPEKTIVEN FÜR DIE "SINNLOSE SCHLÄCHTEREI" AM GOLF. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1987]
Nicht er, sondern ich war die offensichtliche Zielscheibe der Gegner.
Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 101
Die extremen Nationalisten lernten denn auch mit der Zeit, die Opfer, die sie sich als Zielscheibe ausgesucht hatten, zu treffen.
Langer, Paul F.: Japan zwischen den Kriegen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 14768
Der mächtige Mann als Zielscheibe eines geistreichen Witzes ist das Messer an der eigenen Kehle!
Meißner, Hans-Otto: Man benimmt sich wieder, Giessen: Brühl 1950, S. 29
Zitationshilfe
„Zielscheibe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zielscheibe>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zielrichtung
Zielrichter
Zielregion
Zielraum
Zielpunkt
Zielschiff
Zielsetzung
zielsicher
Zielsicherheit
Zielsprache