Zierblume, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungZier-blu-me (computergeneriert)
WortzerlegungzierenBlume
eWDG, 1977

Bedeutung

siehe auch Zierpflanze

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Franz M. saß schräg auf der Toilette, sein Kopf lehnte an der Wand, ein Väschen mit Zierblumen war umgestürzt, aber nicht zerbrochen.
Die Zeit, 18.12.1992, Nr. 52
In der Türkei war die Tulpe, die aus dem Kaukasus stammt, bereits seit dem 11. Jahrhundert als Zierblume bekannt.
Süddeutsche Zeitung, 22.02.1994
Zitationshilfe
„Zierblume“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zierblume>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zierblende
Zierbeschlag
Zierbengel
Zierbeet
Zierbaum
Zierbusch
Zierde
Zierdolch
zieren
Ziererei