Zierfisch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungZier-fisch
WortzerlegungzierenFisch
eWDG, 1977

Bedeutung

in Aquarien, Teichen zur Zierde gehaltener kleiner Fisch
Beispiel:
der Goldfisch ist ein beliebter Zierfisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aquarium Hamster Katze Meerschweinchen Schildkröte Wellensittich beliebt bunt exotisch füttern japanisch schwimmen teuer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zierfisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er importiert die bis zu einer Million Euro teuren Zierfische aus Japan.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.2003
Die Deutschen pflegen 22 Millionen Haustiere plus 85 Millionen Zierfische.
Die Zeit, 09.12.2002, Nr. 49
Daß die Zierfische andere als vor der Flucht der Frauen waren, wußten nicht einmal sie.
Widmer, Urs: Das Buch des Vaters, Zürich: Diogenes 2004, S. 101
Man braucht nur ins nächste Zoofachgeschäft zu gehen und dort einen Zierfisch verlangen.
konkret, 1987
Beliebtester Hausfreund ist der Hund, dann folgen Wellensittiche, Katzen, Singvögel und Zierfische.
Schwenk, Hans: Gesünder wohnen, München: König Verlag 1972, S. 104
Zitationshilfe
„Zierfisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zierfisch>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ziererei
zieren
Zierdolch
Zierde
Zierbusch
Ziergarten
Ziergärtner
Ziergehölz
Ziergesträuch
Ziergiebel