Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zierporzellan, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Zier-por-zel-lan
Wortzerlegung zieren Porzellan
eWDG

Bedeutung

siehe auch Zierglas
Beispiel:
kostbares Zierporzellan

Verwendungsbeispiele für ›Zierporzellan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Zweiten Weltkrieg produzierte der Betrieb als VEB Porzellanwerk Lichte vor allem Kaffee‑ und Teeservices sowie Zierporzellan. [Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 182]
Allein 615 Millionen gingen auf das Konto der Produktgruppe Geschirr‑ und Zierporzellan. [Die Zeit, 23.05.1975, Nr. 22]
Dann war Porzellangeschirr und Zierporzellan mit 77,496 (1951:73,535) Mill. DM beteiligt. [Die Zeit, 11.06.1953, Nr. 24]
Zitationshilfe
„Zierporzellan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zierporzellan>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zierpflaume
Zierpflanze
Zierobst
Ziernaht
Ziernagel
Zierpuppe
Zierrabatte
Zierrand
Zierrasen
Zierrat