Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zigarettenkippe, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Zi-ga-ret-ten-kip-pe
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
eine Zigarettenkippe wegwerfen

Thesaurus

Synonymgruppe
Kippe · Zigarettenkippe · Zigarettenstummel

Typische Verbindungen zu ›Zigarettenkippe‹ (berechnet)

Auslöser Ursache ausdrücken ausgedrückt auslösen austreten brennend gefunden geworfen glimmend glühend liegen stammen verursachen weggeworfen wegwerfen werfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zigarettenkippe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zigarettenkippe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwei Finger, die niemandem gehörten, drückten eine Zigarettenkippe in der Schale aus. [Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 625]
Man stolpert nicht mal über ihn, und mancher drückt sogar die Zigarettenkippe achtlos auf ihm aus. [Die Zeit, 04.08.1978, Nr. 32]
Kaum ein Pole tritt einmal eine Zigarettenkippe auf der Straße aus. [Süddeutsche Zeitung, 13.04.1994]
Die Mädchen drückten brennende Zigarettenkippen auf der nackten Haut ihres Opfers aus. [Bild, 08.09.2001]
Nicht immer ist jemand so nachlässig und lässt eine Zigarettenkippe liegen. [Die Zeit, 18.06.2003, Nr. 25]
Zitationshilfe
„Zigarettenkippe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zigarettenkippe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zigarettenindustrie
Zigarettenhülse
Zigarettenhersteller
Zigarettengeschäft
Zigarettenfabrikation
Zigarettenkonsum
Zigarettenkonzern
Zigarettenlinie
Zigarettenlänge
Zigarettenmarke