Zimmerblume, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungZim-mer-blu-me
WortzerlegungZimmerBlume
eWDG, 1977

Bedeutung

Blume, die im Zimmer gehalten wird

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dem Käfig des Nichtpapageien hockten Zimmerblumen, grünlich, bläßlich, ohne sichtbare Lust zu gedeihen.
Die Zeit, 08.10.1965, Nr. 41
Zitationshilfe
„Zimmerblume“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zimmerblume>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zimmerbestellung
Zimmerbeleuchtung
Zimmerarrest
Zimmerarbeiten
Zimmeraralie
Zimmerbrand
Zimmerbreite
Zimmercalla
Zimmerchen
Zimmerdecke