Zimmerchen

GrammatikSubstantiv
WorttrennungZim-mer-chen (computergeneriert)
WortzerlegungZimmer-chen
Wortbildung mit ›Zimmerchen‹ als Letztglied: ↗Hinterzimmerchen

Thesaurus

Synonymgruppe
Kabäuschen · ↗Kämmerchen · ↗Verschlag · Zimmerchen
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Zimmerchen ist voll gestopft mit den alten dunkelbraunen Möbeln aus Bonn.
Die Zeit, 10.09.2003, Nr. 37
Den Rest des Films liegt sie in ihrem Zimmerchen im Koma.
Der Tagesspiegel, 13.06.2001
Das hohe Fenster des auffällig leeren Zimmerchens steht weit offen.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 149
Auch unser behagliches altes Zimmerchen über dem Garten haben wir seit gestern wieder.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1921. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1921], S. 262
Ordentlich ängstlich sah sie sich in ihrem kleinen Zimmerchen um.
Duncker, Dora: Großstadt. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1900], S. 15347
Zitationshilfe
„Zimmerchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zimmerchen>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zimmercalla
Zimmerbreite
Zimmerbrand
Zimmerblume
Zimmerbestellung
Zimmerdecke
Zimmerdekorateur
Zimmerdekoration
Zimmerecke
Zimmerei