Zimmerdecke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungZim-mer-de-cke
WortzerlegungZimmerDecke

Thesaurus

Synonymgruppe
Decke · Zimmerdecke  ●  ↗Plafond  österr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fußboden Loch Stuck Wand hangen hängen kleben niedrig schweben starren streichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zimmerdecke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber bei der Suche nach Gott empfindet er nichts als eine fürchterliche Leere, er betet zur Zimmerdecke.
Die Zeit, 07.09.2009, Nr. 36
Eiskalte Luft aus einem quadratischen Kasten unter der Zimmerdecke kühlt seinen Computer.
Süddeutsche Zeitung, 30.08.2003
Und wie hebt man das Herz durchs Haar über eine dicke Zimmerdecke zu Gott.
Müller,Herta: Der König verneigt sich und tötet, München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 6
Die Züge fuhren durch die Nacht, warfen Lichter an die Zimmerdecke.
Fries, Fritz Rudolf: Der Weg nach Oobliadooh, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1966, S. 200
Die schwere Nacht drückte wie eine niedrige Zimmerdecke auf den Musa Dagh.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 85
Zitationshilfe
„Zimmerdecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zimmerdecke>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zimmerchen
Zimmercalla
Zimmerbreite
Zimmerbrand
Zimmerblume
Zimmerdekorateur
Zimmerdekoration
Zimmerecke
Zimmerei
Zimmereinrichtung