Zimmernummer, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungZim-mer-num-mer (computergeneriert)
WortzerlegungZimmerNummer
eWDG, 1977

Bedeutung

Nummer, besonders eines Hotelzimmers

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hotel verraten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zimmernummer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darüberhinaus sollte keine Zimmernummer auf "4" enden, denn das japanische Wort "Shi" für "Vier" bedeutet auch "Tod".
Süddeutsche Zeitung, 13.11.2001
Sie reservieren, Jahr für Jahr, in demselben Hotel dieselbe Zimmernummer.
Die Zeit, 25.12.1981, Nr. 53
Vorausgesetzt, man bucht die Torte nicht gleich auf eine Zimmernummer.
Der Tagesspiegel, 01.10.2001
Der Gast stellt seine Koffer drauf, tippt die Zimmernummer ein.
Bild, 15.09.1998
Edith hatte mir das Stockwerk genannt und auch die Zimmernummer.
Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 612
Zitationshilfe
„Zimmernummer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zimmernummer>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zimmernachweis
Zimmernachbar
zimmern
Zimmermitte
Zimmermeister
Zimmerofen
Zimmerpalme
Zimmerpflanze
Zimmerpolier
Zimmerpreis