Zimmerpflanze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungZim-mer-pflan-ze
WortzerlegungZimmerPflanze
eWDG, 1977

Bedeutung

Zierpflanze, die im Zimmer gehalten wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Topfpflanze  ●  Zimmerpflanze  Hauptform · Pflanze für drinnen  ugs.
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blatt Garten Pflege beliebt eignen entgiften filtern gießen pflegen vertrocknet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zimmerpflanze‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein weiterer Trick sei es, Zimmerpflanzen bei Nachbarn zum Gießen abzugeben.
Süddeutsche Zeitung, 05.08.2003
Mit dem beginnenden Wachstum kann man nun auch anfangen, die Zimmerpflanzen zu düngen.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 03.03.1909
Auch Zimmerpflanzen meinte er hinter halb heruntergelassenen Jalousien zu sehen.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 330
Neben dem Sterbezimmer stand eine riesige Zimmerpflanze, eine von dieser räudigen blütenlosen Art.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 161
Die Buntnessel ist eine leicht zu pflegende Zimmerpflanze, für den Balkon ist sie ebenfalls geeignet.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 39
Zitationshilfe
„Zimmerpflanze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zimmerpflanze>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zimmerpalme
Zimmerofen
Zimmernummer
Zimmernachweis
Zimmernachbar
Zimmerpolier
Zimmerpreis
Zimmerreihe
zimmerrein
Zimmerreinigung