Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Zinkdruck, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zinkdruck(e)s · Nominativ Plural: Zinkdrucke
Worttrennung Zink-druck
Wortzerlegung Zink1 Druck2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Flachdruck, bei dem eine Platte aus Zink als Druckform verwendet wird
b)
durch Zinkdruck hergestelltes Erzeugnis

Verwendungsbeispiele für ›Zinkdruck‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hierzu gehören die Algraphie, der Steindruck (Lithographie), Zinkdruck, Offsetdruck und Lichtdruck. [o. A.: Lexikon der Kunst – D. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 6942]
Zitationshilfe
„Zinkdruck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zinkdruck>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zinkchlorid
Zinkblende
Zinkblech
Zinkbadewanne
Zink
Zinke
Zinkeimer
Zinkeindeckung
Zinken
Zinkenegge