Zinker, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zinkers · Nominativ Plural: Zinker
Aussprache
WorttrennungZin-ker (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

salopp, abwertend jmd., der zinkt, Spitzel
Beispiel:
[Gefangene steckten] mit den Block- und Kommandoführern unter einer Decke, wurden zu deren Zuträgern und zu Zinkern [ApitzNackt33]
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht war der Zinker während der Austreibung im Lager gewesen und mit hinausgeprügelt worden?
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 334
Später folgten „Platz und Sieg“, „Der unheimliche Mönch“, „Der Zinker“ und „Überfallkommando“.
Die Zeit, 04.04.1975, Nr. 15
So sind die »Zinker«, die »Petzer«, die unfreiwillig-freiwilligen Mitarbeiter des Vollzugsstabs zumeist »knastschwul«.
konkret, 1981
Denn den Geisterfahrern und Trinkern folgten die Zocker und Zinker.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.1996
Es geht sogar die Mär, das heute sehr erfolgreiche Label Matador sei eigens gegründet worden, um HP Zinker ein Zuhause zu bieten.
Süddeutsche Zeitung, 16.10.2001
Zitationshilfe
„Zinker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zinker>, abgerufen am 22.10.2017.

Weitere Informationen …