Zinkwanne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungZink-wan-ne (computergeneriert)
WortzerlegungZinkWanne
eWDG, 1977

Bedeutung

siehe auch Zinkeimer

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Kinder badeten sie in einer großen Zinkwanne in der Küche.
Bild, 06.10.1998
Die Zinkwanne, in der der Körper liegt, ist zu eng für den stattlichen Mann.
Die Zeit, 29.10.1993, Nr. 44
Die Leichen der Kinder wurden mit Folien eingehüllt und in Zinkwannen abtransportiert.
Süddeutsche Zeitung, 21.04.1995
Bevor er und seine Freunde die Zinkwannen aus dem Garten ausbuddelten, war Tüfteln angesagt.
Der Tagesspiegel, 09.08.2004
Neben der Treppe, in einer Nische, stand eine große Zinkwanne voll Wasser.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 305
Zitationshilfe
„Zinkwanne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zinkwanne>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zinkvitriol
Zinkvergiftung
Zinkverbindung
Zinksulfat
Zinkspat
Zinkweiß
Zinn
Zinnamom
Zinnarbeit
Zinnbecher