Zinskosten

GrammatikSubstantiv · wird nur im Plural verwendet
WorttrennungZins-kos-ten (computergeneriert)
WortzerlegungZinsKosten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschreibungen Anleihe Berücksichtigung Bundes Entlastungen Kredite Laufzeit Senkung Staatsschulden anfallen belastet berücksichtigt einzusparen geringere gestiegenen höhere jährlichen niedrigere reduzieren senken sinkende spart steigenden verringern verteuern zusätzliche

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zinskosten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit bleibt ein deutlich größerer Teil der Zinskosten gerade für investierende Unternehmen sofort steuerlich abzugsfähig.
Die Zeit, 14.05.2007 (online)
Sie soll das Ziel verfolgen, binnen zehn Jahren 500 bis 750 Millionen Euro jährlich an Zinskosten einzusparen.
Süddeutsche Zeitung, 23.12.2004
Durch die geringeren Zinskosten können die Fonds eine höhere Ausschüttung auszahlen.
Der Tagesspiegel, 26.02.2005
Mit der Neubewertung verteuerten sich für zahlreiche Unternehmen automatisch die Zinskosten.
Die Welt, 20.06.2003
Die Darlehensphase beginnt - Zinskosten dann zwischen 4 % und 6 % effektiv.
Bild, 12.12.1998
Zitationshilfe
„Zinskosten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zinskosten>, abgerufen am 26.05.2018.

Weitere Informationen …