Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Zinspolitik

Worttrennung Zins-po-li-tik
Wortzerlegung Zins Politik
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Gesamtheit der Maßnahmen der Zentralbank zur Beeinflussung des Geldumlaufs und der Kreditgewährung mithilfe des Zinssatzes

Typische Verbindungen zu ›Zinspolitik‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zinspolitik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Zinspolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deren strikte Zinspolitik hielt die Preise unten, kostete zunächst aber Wachstum. [Die Zeit, 23.09.2002, Nr. 38]
Das würde der Bank von Frankreich erlauben, eine unabhängige Zinspolitik zu betreiben. [Die Zeit, 09.08.1991, Nr. 33]
Auf die Zinspolitik seines Hauses ging er zunächst nicht ein. [Süddeutsche Zeitung, 26.01.2001]
Mit ihrer bisherigen Zinspolitik hat sie diese Einstellung weitgehend bestätigt. [Süddeutsche Zeitung, 31.08.2000]
Ist die Bank von Frankreich in Ihrer Zinspolitik nicht zu zaghaft? [Süddeutsche Zeitung, 26.01.1996]
Zitationshilfe
„Zinspolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zinspolitik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zinspflicht
Zinspause
Zinsniveau
Zinsmarge
Zinsmanipulation
Zinsprognose
Zinsrate
Zinsrechnung
Zinsrückstand
Zinssatz