Zinsrückstand

GrammatikSubstantiv
WorttrennungZins-rück-stand (computergeneriert)
WortzerlegungZinsRückstand

Typische Verbindungen
computergeneriert

aufgelaufenen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zinsrückstand‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei geht es um Zinsrückstände aus den Jahren 1945 bis 1952.
Die Zeit, 01.10.2010 (online)
Damit sind die in der Zeit von 1945 bis 1952 aufgelaufenen Zinsrückstände (56 v. H.) gemeint.
Die Zeit, 08.08.1957, Nr. 32
Hohe Kosten für das Lager führten zu fünf Mio Mark Mietschulden und Zinsrückstände bei der Bank.
Bild, 06.02.2001
Im Detail sind von den aufgelaufenen Zinsrückständen 500 Millionen Dollar als Abschlagzahlung an die Bank von England erfolgt.
Süddeutsche Zeitung, 18.11.1995
Die Zinsrückstände auf Kommunaldarlehen beliefen sich am Ende des Berichtsjahres auf 349046 gegen 411090 im Vorjahr.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 01.03.1935
Zitationshilfe
„Zinsrückstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zinsrückstand>, abgerufen am 28.05.2018.

Weitere Informationen …