Zinsschritt, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zinsschritt(e)s · Nominativ Plural: Zinsschritte
Aussprache
WorttrennungZins-schritt (computergeneriert)
WortzerlegungZinsSchritt
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Basispunkten Bekanntgabe Bundesbank EZB Inflationsgefahren Marktteilnehmer Nationalbank Notenbank Prozentpunkten Spekulationen Spielraum US-Notenbank Viertelprozentpunkt Wahrscheinlichkeit Währungshüter Zentralbank abermaliger angemessen baldigen beherzten erfolgten erwartet erwarteten gedämpft maßvolle moderaten rechnen vorweggenommen weiteren übereilter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zinsschritt‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ursprünglich sei mit kleinen Zinsschritten zum Ende dieses Jahres zu rechnen gewesen.
Süddeutsche Zeitung, 30.08.2004
Von einem weiteren großen Zinsschritt der EZB gehen die Banken somit nicht aus.
Die Welt, 08.04.2003
Offensichtlich hat es aber eine längere Diskussion um die Höhe des Zinsschrittes gegeben.
Der Tagesspiegel, 03.02.2000
Vor knapp einem Jahr schreckte die Regierung noch vor einem Zinsschritt zurück.
Die Zeit, 14.03.1997, Nr. 12
Erst nach positiven Ergebnissen könne er sich einen kleinen Zinsschritt nach unten vorstellen.
Süddeutsche Zeitung, 25.11.1994
Zitationshilfe
„Zinsschritt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zinsschritt>, abgerufen am 23.01.2018.

Weitere Informationen …