Zionismus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Zionismus · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungZi-onis-mus · Zio-nis-mus (computergeneriert)
HerkunftHebräisch
eWDG, 1977

Bedeutung

gegen Ende des 19. Jahrhunderts entstandene jüdische Strömung, die die Schaffung eines jüdischen Nationalstaates zum Ziel hatte

Typische Verbindungen
computergeneriert

Agent Antisemitismus Apartheid Assimilation Begründer Faschismus Gleichsetzung Gründervater Hegemonismus Imperialismus Judaismus Judentum Kolonialismus Kommunismus Kosmopolitismus Messianismus Nationalismus Neokolonialismus Orthodoxie Rassismus Religiosität US-Imperialismus Vordenker Zionismus gleichsetzen kolonialistisch militant rassistisch revisionistisch säkular

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zionismus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das hat er schon mit seiner "Geschichte des Zionismus" bewiesen.
Die Welt, 04.12.2004
In Wien lag damals außer dem Zionismus auch die Revolution in der Luft.
Honigmann, Barbara: Ein Kapitel aus meinem Leben, München Wien: Carl Hanser Verlag 2004, S. 49
Der Zionismus, so hört man immer öfter, sei am Ende.
Der Tagesspiegel, 18.11.1996
Rastlose diplomatische Tätigkeit und Richtungskämpfe im Zionismus verzehrten ihn frühzeitig.
Holsten, W.: Herzl. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 10315
Dies änderte sich erst unter dem Einfluß des westeuropäischen Zionismus und mit der jüngeren Generation jüdischer Historiker.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 150
Zitationshilfe
„Zionismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zionismus>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zinszahlung
Zinszahl
Zinswucher
Zinswohnung
Zinswende
Zionist
Zionistenkongress
zionistisch
Zipfel
Zipfelchen