Zirkusfamilie, die

Alternative SchreibungCircusfamilie
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Zirkusfamilie · Nominativ Plural: Zirkusfamilien
WorttrennungZir-kus-fa-mi-lie · Cir-cus-fa-mi-lie
WortzerlegungZirkusFamilie
Rechtschreibregeln§ 32 (2)

Typische Verbindungen
computergeneriert

berühmt stammen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Zirkusfamilie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei ist er ein Seiteneinsteiger, kommt aus keiner Zirkusfamilie, und artistische Künste kennt er auch nur vom Zusehen.
Die Welt, 05.10.2004
Sie stammt aus einer Zirkusfamilie, ihre Mutter war eine berühmte Dompteurin.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.2004
Da steht der Bericht über die Zirkusfamilie neben dem vom adoptierten Kind.
Die Zeit, 09.12.1977, Nr. 50
Sie stammt aus einer russischen Zirkusfamilie, ist mit ihrer Akrobatik-Show schon in zehn Ländern aufgetreten.
Bild, 08.12.1999
Konrads Ehefrau Henriette Althoff stammt selbst aus einer sehr bekannten Zirkusfamilie.
Der Tagesspiegel, 05.08.2004
Zitationshilfe
„Zirkusfamilie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zirkusfamilie>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zirkuseffekt
Zirkusdirektor
Zirkusclown
Zirkusblut
Zirkusbesucher
Zirkuskunst
Zirkuskünstler
Zirkuskuppel
Zirkusleben
Zirkusluft